Süßkartoffelgnocchi mit Rote Beete Pesto

Gnocchi selber zu machen ist total toll. Hier ist es wichtig auf die richtige Konsistenz zu achten. Diese Version ist mit Süßkartoffeln und abgerundet mit einem süßlich-würzigem Rote Bete Pesto.
Freue dich auf einen wunderschönen und sehr leckerer Teller, der die Früchte des Herbstes so richtig feiert!

Für das Rezept benötigst du folgende Zutaten für 2 Personen:


Für die Gnocchi:
2 kleine/mittlere Süßkartoffeln
2 Kartoffeln
170 g Weizenmehl
Salz, Pfeffer


Für das Pesto:
1 Rote Beete
2 EL Nüsse oder Kerne
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Kürbiskerne zur Dekoration



So wird’s gemacht:

Es geht los mit den Gnocchi:
1.) Die Süßkartoffeln und Kartoffeln schälen und klein schneiden und bei 180 Grad ca. 30 min im Ofen backen.
2.) Anschließend gut pürieren, auskühlen lassen und dann mit 1/2 TL Salz, etwas Pfeffer, Muskat und Mehl mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Falls der Teig noch zu klebrig ist, noch etwas mehr Mehl zugeben - versuche aber, so kurz wie möglich zu kneten und so wenig Mehl wie möglich zu verwenden. Zu viel kneten und zu viel Mehl können die Gnocchi leicht zäh werden lassen.
3.) Nimm dir nun von dem fertigen Teig immer wieder ein Stück, rolle auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut fingerdicke Rollen daraus und schneide dann ca. 1-2 cm große Stücke ab. Wenn du magst kannst du mit der Gabel nun das typische Muster in die Gnocchi drücken.
4.) Die Gnocchi nun in einen großen Topf mit gesalzenem, kochenden Wasser geben und nur so lange kochen, bis sie an die Oberfläche schwimmen (ca. 2 min). Dann herausfischen und direkt in einer Pfanne in etwas pflanzlicher Butter anrösten.


Für das Rote Beete Pesto:
1.) Eine frische Rote Beete für 10-15 min köcheln lassen und dann klein schneiden und mit Salz, Pfeffer und Nüssen/Kernen deiner Wahl (zB Sonnenblumenkerne oder Walnüsse, ich mische hier gerne) glatt pürieren. Erst gegen Ende das Olivenöl hinzugeben und eventuell 1-2 EL Wasser zugeben, falls es zu trocken ist.


Zu guter Letzt: anrichten
Richte die Gnocchi nun auf dem Rote Beete Pesto an und garniere dein Gericht mit ein paar Kürbiskernen. Et voila - fertig ist ein wunderschöner und sehr leckerer Teller, der die Früchte des Herbstes so richtig feiert. Lasst uns dankbar sein dafür, was die Natur uns alles schenkt! Und nebenbei ist alles vegan (so wie übrigens alle Rezepte von Felicitas) und damit tierleidfrei, denn Tiere sind doch #friendsnotfood


Das wundervoll wärmende Rezept ist von Felicitas. Auf ihrem Instagramkanal findest du noch weitere Inspiration

Hol dir dein Gemüseabo und werde Teil der Bewegung!

Fight Food waste

Bleib auf dem Laufenden

Trag dich in unseren Newsletter ein und erhalte Updates zu unserem Angebot, unseren Projekten und allem, was das Thema Food Waste angeht.